KOMPENSATOREN FÜR LPG-/LNG TANKSCHIFFE

LPG-/LNG-Tankschiffe sind Schiffe, die speziell für den Transport von flüssigem Autogas (LPG) und Flüssigerdgas (LNG) entworfen sind.
Es gibt hauptsächlich drei verschiedene Methoden für den Transport von diesen Flüssiggasen. Sie werden wie folgt kategorisiert:

  • Tankschiffe unter vollem Druck
  • Tankschiffe unter voller Kühlung
  • Tankschiffe unter teilweisen Druck/teilweisen Kühlung

NENNWEITEN
VON KOMPENSATOREN FÜR LPG-/LNG TANKSCHIFFE

Kompensatoren für LNG-/LPG-Tankschiffe sind kundenspezifische Lösungen, die auf die jeweilige Anwendung zugeschnitten sind.
Sie sind in sämtlichen Konstruktionsformen und Nennweiten erhältlich und können aus sämtlichen Werkstoffen gefertigt werden.


Kontaktieren Sie
unsere Techniker

Kompensatoren für LNG-/LPG Tankschiffe

BROSCHÜRE

Technische Daten, Referenzen, Typengenehmigungen und Beschreibungen unsere Qualitätssicherung...

KOMPENSATOREN FÜR LNG/LPG TANKSCHIFFE PROJEKTE

LPG Tankschiff - Korea

TYPENGENEHMIGTE KOMPENSATOREN

LPG Tankschiff - Norwegen

UNIVERSALKOMPENSATOREN

LPG Tankschiff - Korea

TYPENGENEHMIGTE KOMPENSATOREN

LPG Tankschiff - Norwegen

UNIVERSALKOMPENSATOREN

FLNG Tankschiff - Australien

DUPLEX- & SUPERDUPLEX-KOMPENSATOREN

LNG Tankschiff - Deutschland

FÜR KANALSYSTEM

FLNG Tankschiff - Australien

DUPLEX- & SUPERDUPLEX-KOMPENSATOREN

LNG Tankschiff - Deutschland

FÜR KANALSYSTEM

SPITZENLEISTUNG BEI

DER ENTWICKLUNG VON KOMPENSATOREN FÜR
LPG/LNG TANKSCHIFFE

ANWENDUNG VON KOMPENSATOREN FÜR LPG-/LNG TANKSCHIFFE

All diese Transportmethoden des Gases stellen hohe Anforderungen an die Tanks und die Konstruktion des Tanksystems. In der Regel erfolgt die Lagerung des Gases an Bord der Schiffe in zylindrischen oder runden Stahltanks. Die Schiffe verfügen üblicherweise über 4-6 Tanks, die entlang der Mittellinie des Schiffes angeordnet sind. Dabei umgibt eine Kombination von Ballasttanks, Trockentanks und Hohlräumen die Tanks. In den Tanks befinden sich Pumpen. Alle Ladungspumpen münden in eine gemeinsame über das Schiffsdeck verlaufende Rohrleitung. An beiden Seiten des Schiffes erfolgt eine Abzweigung zu den Ladungsverteilern für das Be- und Entladen. Auf dem Schiff wird jeder Gastank auf eine Verankerung montiert, wodurch sich der Gastank bewegen kann.

Zur Aufnahme dieser Bewegungen kommt an jeder Verankerung Kompensatoren für LNG/LPG Tankschiffe zum Einsatz. Um dessen Umfang herum wird der Tank durch einen Ring gestützt, der wiederum auf einer großen Tankschürze gelagert ist. Diese Schürze leitet das Gewicht des Tanks auf den Schiffsrumpf ab. Dank dieser Schürze kann sich der Tank beim Abkühlen und Aufwärmen ausdehnen bzw. zusammenziehen. Während des Abkühlens bzw. Aufwärmens ist es möglich, dass sich der Tank um rund 60 cm ausdehnt bzw. zusammenzieht. Aufgrund dieser Bewegungen und Stauchungen werden sämtliche Rohrleitungen von oben in den Tank geführt und sind diese über Kompensatoren für LNG/LPG Tankschiffe mit dem Rohrleitungssystem des Schiffs verbunden. Hierdurch treten Bewegungen im Tankfundament auf.

HOHE ANFORDERUNGEN VON KOMPENSATOREN FÜR LPG-/LNG TANKSCHIFFE

Bedingt durch die anspruchsvollen Designparameter und die schweren Folgen eines möglichen Versagens, müssen die für solche Zwecke eingesetzten Kompensatoren für LNG/LPG Tankschiffe auch hohe Anforderungen erfüllen;

  • Die Designphase ist ziemlich komplex, da das Design sowohl die Anforderungen in den Regeln der Klassifikationsgesellschaft (z. B. Bureau Veritas) als auch in den internationalen Regeln für Gastanker (IGC Code) erfüllen muss
  • Jedes Design muss einen Bersttest vom Designdruck x 5 bestehen, und die Ermüdungsfestigkeit des Kompensators muss verifiziert werden
  • Die mechanischen Eigenschaften der Materialien, die für den Kompensatoren für LNG/LPG Tankschiffe eingesetzt werden, müssen durch umfangreiche Tests verifiziert werden – besonders müssen die Festigkeit und Duktilität der Materialen verifiziert werden
  • Jeder Kompensatoren für LNG/LPG Tankschiffe muss einen Drucktest vom Designdruck x 2 bestehen
  • Es gelten auch besondere Anforderungen in Bezug auf das Schweißverfahren und die Verbrauchsmaterialien

Alle Tests/Dokumente müssen von einem dritten Gutachter, in unserem Fall von Bureau Veritas, bestätigt und genehmigt werden.

Erfahrener &
TYPZUGELASSENER HERSTELLER!
Wir haben Typengenehmigungen für
IGC-Ladung und Prozessverrohrung
bis zu DN 400 von:
  • BV
  • LR
  • DNV-GL
  • ABS
  • KRS

Diese Typengenehmigungen sind auf Anfrage erhältlich.