GROSSE KARDAN- UND GELENKKOMPENSATOREN

Für ein “grünes” Kraftwerk in Großbritannien entwarf, fertigte und prüfte Belman 4 Kardankompensatoren der Nennweite DN 2500, 1 Gelenkkompensator der Nennweite DN 2800 sowie 1 Gelenkkompensator der Nennweite DN 2500. Die Kompensatoren kommen in der Abdampf-Rohrleitung zum Einsatz.

Weshalb Gelenke?

Kompensatoren mit Gelenken ermöglichen eine angulare Bewegung auf einer Ebene. Die Axialdruckkräfte werden dabei nicht auf den Balg übertragen. Gelenke verhindern axiale Auslenkungen der Bälge.

Weshalb Kardangelenke?

Ein Kardankompensator umfasst zwei Gelenksätze, die über einen zentralen Kardanring mit 4 Bolzen miteinander verbunden sind und somit Angularbewegungen auf jeder Ebene zulassen. Das Gelenkpaar verhindert, dass die Einheit Axialdruckkräfte auf externe Ausrüstung überträgt. Kardankompensatoren können paarweise zur Aufnahme großer Bewegungen eingesetzt werden.

Die Vorteile

Die Abdampf-Rohrleitung, in der diese großen Einheiten zum Einsatz kommen, ist so ausgelegt, dass Bewegungen am effizientesten in Form von angularen Bewegungen der Bälge aufgenommen werden. In diesem Fall erweisen sich Gelenk- und Kardankompensatoren als beste Kompensatorlösung.  Eine Ausführung der Kompensatoren mit Gelenken und Kardangelenken bietet viele Vorteile: Das System aus Kardanring, Bolzen und Gelenken ermöglicht dem Kardankompensator Drehungen und Bewegungen in verschiedene Richtungen. Die Gelenkplatten lassen Drehungen des Gelenkkompensators auf einer Ebene zu. Somit wird eine größere Flexibilität in puncto Konstruktion und Nutzung erzielt. Gleichzeitig gewährleistet die Gelenk- und Kardankonstruktion die Kontrolle der aufgenommenen Bewegungen sowie die Einschränkung der Axialdruckkraft und der von außen auf den Balg einwirkenden Kräfte.  Durch den Einsatz von diesen Gelenk- und Kardankompensatoren erhielt das Kraftwerk eine Lösung, die dem Rohrleitungssystem Stabilität verleiht, Führungen in nur minimalem Umfang erfordert und die Kosten für die Festpunkte des Systems entscheidend reduziert.

Besonderheiten bei Kompensatoren mit Gelenken und Kardangelenken

Bei der Planung von Kompensatoren mit Gelenken und Kardangelenken müssen umliegende Ausrüstungsbauteile und Rohrleitungen berücksichtigt werden, da die Gelenke und Kardangelenke sowohl bei deren Montage als auch im Betrieb den entsprechenden Freiraum benötigen.

Erfahren in der Herstellung großer Durchmesser

Belman verfügt über Erfahrung im Bereich Konstruktion und Herstellung großer Nennweiten in verschiedenen Konstruktionsformen und Werkstoffen. Bei diesen Nennweiten handelt es sich um speziell angefertigte Konstruktionen. Nennweiten ab DN 6000 werden aus transporttechnischen und logistischen Gründen in Segmenten geliefert und vor Ort verschweißt.  Dies können unsere Kunden selbst durchführen oder aber von Belman erledigen lassen. Unser Serviceteam verfügt über umfangreiche schweißtechnische Erfahrungen und unterstützt Sie jederzeit gerne.

Konstruktionsparameter

Nennweiten: DN 2500 – DN 2800 • Einbaulänge: 670 – 1000 mm • Medium: Dampf • Auslegungsdruck: -1/0,49 bar(g) • Auslegungstemperatur: 20/120°C • AN: Bis zu +/-4° • Balg: 1.4571 • Anschweißenden: 1.0425

Kompensatoren mit Gelenke und Kardangelenke

Kontaktieren Sie
unsere Techniker

FOLGEN SIE UNS...

Folgen Sie unseren neuesten Projekten und News hier:

Unsere Allgemeinen Bedingungen können Sie hier lesen