PRÜFUNGEN DURCH
KOMPENSATOREN HERSTELLER

Von Kompensatoren Hersteller durchgeführte Prüfungen

Kompensatoren können alle Arten von Prüfung und Inspektionen durchlaufen. Der Umfang der von Kompensatoren Hersteller durchgeführten Prüfungen wird durch die Anforderungen der Norm und/oder die Spezifikationen des Kunden bestimmt. Einige der Prüfungen werden von Kompensatoren Hersteller und andere von Dritten durchgeführt. Es gibt zwei verschiedene Prüfarten: zerstörungsfreie und zerstörende Prüfung. Durch Prüfungen bestätigen Kompensatoren Hersteller, ob die Produkte für den vorgesehenen Einsatzzweck geeignet sind. Die zerstörungsfreie Prüfung wird am häufigsten eingesetzt, da sie den Prüfling nicht dauerhaft verändert.

 

Beschreibung der von Kompensatoren Hersteller durchgeführten Prüfungen

  • Sichtprüfung: eine Sichtprüfung des Balgs auf Risse und Unregelmäßigkeiten, Oberflächenbeschaffenheit, Schweiß- und Lackfehler.
  • Dichtheitsprüfung: Wird zur Überprüfung der Konformität von Kompensatoren verwendet. Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Dichtheitsprüfung durchzuführen. Die am häufigsten von Kompensatoren Hersteller verwendete ist Seifenwasserlösung, die auf das Vorhandensein eines Lecks hinweist.
  • Farbeindringprüfung: Eine Methode zur Lokalisierung von Rissen in einer geschweißten Oberfläche, mangelnder Schweißfusion, Lecks und Ermüdungsrissen.
  • Röntgenprüfung: Wird von Kompensatoren Hersteller verwendet, um Diskontinuitäten und Unvollkommenheiten von Stumpfnähten mithilfe elektromagnetischer Gammastrahlen zu untersuchen.
  • Hydrostatische Druckprüfung: Mit dieser Prüfung überprüfen Kompensatoren Hersteller Kompensatoren auf ihre Festigkeit und Dichtheit. Der Prüfdruck ist immer höher als der Betriebsdruck, um einen Sicherheitsfaktor zu gewährleisten. Belman ist in der Lage, die Prüfung bis DN 3000 und 500 Tonnen durchzuführen.
  • Magnetpartikelprüfung: Eine zerstörungsfreie Prüfung zur Erkennung von Diskontinuitäten in Oberflächen und Untergründen in ferromagnetischen Materialien und Legierungen.
  • Ultraschallprüfung: Wird verwendet, um Schallwellen in das Prüfmaterial zu übertragen. Erkennt alle Unvollkommenheiten in Schweißnähten. Dieser Test wird von Kompensatoren Hersteller für Kohlenstoffstahl, Edelstahl, Legierungen und anderen Materialien verwendet.
  • Verwechslungsprüfung (PMI): wird von Kompensatoren Hersteller durchgeführt, um die qualitative und quantitative Zusammensetzung des zu prüfenden Materials zu bestimmen.
  • Helium-Dichtheitsprüfung: Wenn eine normale Dichtheitsprüfung mit Wasser oder Seifenlösung eine begrenzte Leckerkennung bietet, wird die Helium-Dichtheitsprüfung eingesetzt, um mögliche Lecks im inspizierten Bereich zu erkennen.
  • Wirbelstromprüfung: Mithilfe elektromagnetischer Induktion werden kleinste Risse in der Oberfläche des Materials erkannt.
  • Zerstörende Prüfung: Kompensatoren Hersteller führen zerstörende Prüfungen durch, um die strukturelle und materielle Leistungsfähigkeit unter Last zu verstehen und nachzuweisen. Belman verfügt über Geräte für Berstprüfung, Tiefungsprüfung, Bewegungspüfung und Ermüdungsprüfung.

 

Belman, Qualität & Prüfungen

Fokus auf Qualität war schon immer Teil der Mission von Belman. Wir sind stets bemüht, Kompensatoren höchster Qualität anzubieten. Deshalb sieht Belman Prüfung und Qualitätssicherung als äußerst wichtige Prozesse, die den Wert unserer Produkte steigern, aber noch wichtiger, die Qualität garantieren und das Vertrauen der Kunden in unsere Produkte fördern. Die Prüfung unserer Kompensatoren erfolgt immer nach den Anforderungen des Kunden und/oder des Projekts sowie den einschlägigen Normen.
Weitere Informationen über die von Belman durchgeführten Prüfungen finden Sie in unserem Katalog.


Kontaktieren Sie
unsere Techniker