FEUERFEST AUSGEKLEIDETER KOMPENSATOR

Typische Kompensatorlösung für Stahlwerk

Kennen Sie diese Fakten zu typischen Kompensatorlösungen für Stahlwerke?
Schauen wir uns die Details einer Lösung an, die wir an einen unserer Stammkunden geliefert haben. Wir sind seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner für die Herstellung von Kompensatoren für Stahlwerke. Es gibt typische Kompensatorkonstruktionen, die in Stahlwerken häufig zum Einsatz kommen und je nach Kundenanforderung angepasst werden. Der folgende Fall ist ein gutes Beispiel für eine typische Kompensatorkonstruktion sowie deren Vorteilen für die Anforderungen in Stahlwerken.
Der unten dargestellte Kompensator wurde für einen Wiederholungsauftrag eines unserer besten Kunden in Deutschland hergestellt. Es handelt sich um einen Kompensator mit DN 2200, der für ein Stahlwerk entwickelt und in einer Heißwindleitung in der Nähe des Hochofens installiert wurde.

Eignung des kompensators für ein stahlwerk

Dieser Kompensator wurde unter Berücksichtigung der Installations- und Betriebsbedingungen des Stahlwerks speziell für die Anwendung angepasst. Die Konstruktionsberechnungen für den Kompensator wurden in Übereinstimmung mit AD-B13-2011 durchgeführt. Der Kompensator ist so konzipiert, dass er mehrere Arten von Bewegungen gleichzeitig aufnehmen kann, einschließlich axialen, lateralen und angularen Bewegungen. Zudem verfügt die Konstruktion über eine doppelte Balgkonstruktion mit Zugankern, um die kontrollierte Aufnahme der Bewegungen in der Rohrleitung zu unterstützen. Wegen der unterschiedlichen Größen der Anschlussrohre auf beiden Seiten des Kompensators ist der Kompensator oben mit einem konischen Ende ausgestattet. Aufgrund der hohen Temperatur des Mediums ist das Innenleitrohr aus hitzebeständigem austenitischen 1.4828 und der Balg aus 1.4571 gefertigt.

Feuerfeste auskleidung

Eine typische Kompensatorkonstruktion für ein Stahlwerk kann entsprechend den Isolierungsanforderungen eine feuerfeste Auskleidung umfassen, vor allem da die Rohrleitung am Installationspunkt des Stahlwerks in der Regel feuerfest ausgekleidet ist, um die Temperatur zu senken. Die feuerfeste Auskleidung ist eine kosteneffiziente Lösung, da Rohre und installierte Komponenten bei Verwendung einer Schutzisolierung gegen das Hochtemperaturmedium aus hochlegiertem Stahl hergestellt werden müssten, was hohe Materialkosten zur Folge kann. Diese Rohrleitungen werden deshalb häufig aus standardmäßigem rostfreien Stahl hergestellt und anschließend feuerfest ausgekleidet, um den hohen Kostenfaktor zu vermeiden. Bei diesem Projekt wurde die feuerfeste Auskleidung von Branchenexperten nach den Vorgaben des Kunden durchgeführt.

Dabei ist zu beachten

EINLAGIGE ODER MEHRLAGIGE BALGKONSTRUKTION

Es ist eine äußerst beliebte Lösung für Stahlwerke, eine Stumpfschweißung zwischen Balg und Rohrenden mit einer einlagigen Balgkonstruktion zu verwenden. Einlagige Balgkonstruktionen haben Tradition und wurden in der Vergangenheit von vielen Herstellern verwendet. Heute ist es jedoch üblich, mehrlagige Bälge zu verwenden. Aus Sicht des Endverbrauchers können sich daraus Vor- und Nachteile ergeben.
Welche Vor- und Nachteile sehen Sie in der einlagigen Stumpfschweißkonstruktion gegenüber der mehrlagigen Konstruktion? Möchten Sie Ihr Wissen mit uns teilen?
Sie sind herzlich eingeladen, sich an unserer offenen Diskussion hier auf LinkedIn zu beteiligen: https://www.belman.de/kompensatoren/

Auslegungsparameter

• Nennweite: DN 2200 • Länge: 1888 mm • Auslegungstemperatur: 300 °C • Auslegungsdruck: 3,3 barG • Medium: Gas • Bälge: 1.4571 • Innenleitrohr: 1.4828 • AX: +0/-30 mm • LA: +/-2 mm • AN: +/-1° • Zertifizierung: AD-B13:2011

Typische Kompensatorlösung für Stahlwerk

Kontaktieren Sie
unsere Techniker