Kundenspezifische
U-FÖRMIGE ROHRKONSTRUKTION
MIT KOMPENSATOREN

Diese kundenspezifische U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren wurde für eine Ölraffinerie in Nordeuropa entwickelt und hergestellt.

 

Warum diese Konstruktion?

Die U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren ist auf eine ganz besondere Weise konzipiert. Sie wird in einem Abschnitt der Rohrleitung installiert, in dem die Rohre in eine Pipeline gebündelt werden. Da diese beiden Pipelines zwei verschiedene Abmessungen haben, hat die U-förmige Rohrkonstruktion auf der einen Seite einen kleineren Durchmesser (DN 407) als auf der anderen Seite (DN 508). Auf der kleinen Seite ist ein konzentrisches Reduzierstück montiert, das jedoch den gegenteiligen Effekt hat, es vergrößert die Nennweite des Rohrs in Richtung Rohrbogen. So ist der Durchmesser auf beiden Seiten der U-förmigen Rohrkonstruktion mit Kompensatoren gleich, wenn das Medium den Rohrbogen erreicht. Bei dieser Konstruktion strömt von beiden Seiten dieselbe Menge an Medium durch die Kompensatoren bis zum Rohr mit Nennweite DN 508 unten in der Baugruppe. Von dort aus fließt das Medium aus den beiden Rohrleitungen in den nächsten Abschnitt der Pipeline. Diese Art der Leitungsführung führt zu Bewegungen, die aufgenommen werden müssen. Deshalb werden Kompensatoren in die U-förmige Rohrkonstruktion integriert. Die Zuganker an der U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren stellen sicher, dass die Baugruppe keine axialen Bewegungen aufnimmt, sondern nur wie vorgesehen laterale Bewegungen.

 

Entwickelt für Vollvakuum

Die U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren ist für Vollvakuum und 4,9 barG ausgelegt. Ein vollständiges Vakuum kann das Ergebnis der Mediengeschwindigkeit sein. Ein vollständiges Vakuum kann auch auftreten, wenn das Medium in den beiden Seiten der U-förmige Rohrkonstruktion nicht dieselbe Geschwindigkeit aufweist oder wenn von einer Seite eine höhere Menge an Medium zugeführt wird als von der anderen. Dadurch kann auf der Seite mit weniger Medium ein vollständiges Vakuum erzeugt werden. Deshalb ist es wichtig, dass die U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren ausgelegt ist.

 

Düsen

Auf Kundenwunsch wird die U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren in beiden Rohrschenkeln mit Düsen ausgeführt. An diesen Düsen kann der Kunde bei Montage der U-förmigen Rohrkonstruktion mit Kompensatoren Messgeräte installieren.

 

Spezielles Beschichtungssystem

Auf Kundenwunsch wird die U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren mit einer zinkreichen Epoxidgrundierung und einer Zwischenschicht aus Polyamid beschichtet, die das Epoxidharz aushärtet, und es wird eine Deckschicht aus aliphatischem Polyurethan aufgetragen. Dieses Beschichtungssystem bietet eine langlebige Beschichtung und eignet sich besonders für raue Umgebungen und langfristigen Schutz.

 

Auslegungsparameter der U-förmigen Rohrkonstruktion mit Kompensatoren

Die U-förmige Rohrkonstruktion mit Kompensatoren hat die folgenden Auslegungsparameter:

 

Stückzahl: 1 Stück • Abmessungen: DN 500 • Länge: 2220 mm • Medium: Benzin • Auslegungstemperatur: 200°C • Auslegungsdruck: -1/4,9 barG • LA: +/-14 mm • Bälge: 1.4541 • Innenleitrohr: 1.4541 • Anschweißenden: 1.0425 • Flansche: A105


Kontaktieren Sie
unsere Techniker